Sensorik

Wir bieten individuell angepasste Sensor- und Aktorsysteme an, die vorzugsweise für die Integration in Faserkunststoffverbundstrukturen auf Basis textiltechnologisch hergestellter funktionaler Halbzeuge geeignet sind. Die Herstellung von diesen textilen Sensoren auf technischen Textilien erfolgt mittels dem Tailored Fiber Placement – Verfahren (TFP). Als Sensormaterial werden bevorzugt Drahtmaterialien verarbeitet. Diese Systeme können je nach Anwendungsfall auf Dehnung, Temperatur, Berührung, Feuchtigkeit oder Füllstand konfiguriert werden.

gestickte Sensoren - Gesamtgeometrien - LSE - Chemnitz


Dehnungssensoren


Gestickte Dehnungssensoren dienen zur Erfassung von Dehnungen in Faserkunststoffverbundbauteilen (FKV). Sie werden als Structural Health Monitoring zur Strukturüberwachung eingesetzt.
Ihre Vorteile gegenüber konventionellen folienbasierenden DMS sind:

  • sehr gute Anbindung an die Kunststoffmatrix aufgrund des textilen Trägermaterials
  • exakte CAD-gestützte Positionierbarkeit des Sensors auf dem textilen Halbzeug
  • anwendungsspezifische Sensorlayouts auch für Kleinstserien oder Einzelanfertigungen möglich

Dehnungssensor LSE, Dehnung, Sensor, textile Sesnoren, gestickte SensorenSensortypen:

Referenzen:
(Für zusätzliche Informationen bitte auf das jeweilige Bild klicken.)

seitenaufprallträger-lse-chemnitz

Seitenaufprallträger

Applizierbares Überwachungssystem für Rotorblätter in Windkraftanlagen

Applizierbares Überwachungssystem für Rotorblätter in Windkraftanlagen

Integriertes Überwachungssystem für Rotorblätter in Windkraftanlagen

Integriertes Überwachungssystem für Rotorblätter in Windkraftanlagen


Temperatursensoren


Gestickte Temperatursensoren dienen der Messung von Temperatur und Temperaturänderungen in Faserkunststoffverbundbauteilen (FKV).
Ihre Vorteile gegenüber konventionellen Temperatursensoren sind:

temperatursensor-lse

  • Messung der mittleren Temperatur über die gewünschte Fläche mit nur einem Sensor möglich
  • exakte CAD-gestützte Positionierbarkeit des Sensors auf dem textilen Halbzeug
  • anwendungsspezifische Sensorlayouts auch für Kleinstserien oder Einzelanfertigungen möglich

Berührungs-/ Touchsensoren


Gestickte Berührungssensoren (Touchsensoren) ermöglichen die Integration von Schalt- und Tastfunktionen in Faserkunststoffverbundbauteilen (FKV). Sie werden zur Funktionalisierung und Realisierung von smart materials eingesetzt.
Ihre Vorteile gegenüber konventionellen Schaltelementen sind:

touchsensor-lse

  • Integration in Oberflächen (geschützt vor Feuchtigkeit und Schmutz, gestalterische Formgebung der Bauteile bleibt erhalten)
  • exakte CAD-gestützte Positionierbarkeit des Sensors auf dem textilen Halbzeug
  • anwendungsspezifische Sensorlayouts auch für Kleinstserien oder Einzelanfertigungen möglich

Füllstandsensoren


Gestickte Füllstandsensoren dienen zur Erfassung von Füllständen in Faserkunststoffverbundbehältern.
Ihre Vorteile gegenüber den meisten konventionellen Füllstandsensoren sind:

füllstandssensor-lse

  • keine Berührung mit Messmedium aufgrund der Integration in die Behälterwand
  • Applikation in frei geformte Behälterwände möglich
  • anwendungsspezifische Sensorlayouts auch für Kleinstserien oder Einzelanfertigungen möglich