Über Uns

Die LSE-Lightweight Structures Engineering GmbH wurde 2008 aus der Technischen Universität Chemnitz, Forschungsbereich Strukturleichtbau und Kunststoffverarbeitung, ausgegründet. Der unternehmerische Focus ist dabei auf die Entwicklung und Herstellung strukturintegrierter und multifunktionaler Leichtbaustrukturen gerichtet.
Die eingehende Analyse vermarktungsfähiger Forschungsergebnisse und der Einschätzung zur gewinnbringenden unternehmerischen Tätigkeit sowie den gegebenen Umfeldbedingungen, führte zu dem Entschluss eine wirtschaftliche Unternehmung in der Rechtsform einer GmbH zu gründen. In der Startphase sollen vorserienreife Ergebnisse bis zur Serienreife entwickelt und anschließend vermarktet werden. Dabei finden die Bereiche

Automotiv,
Gehäusebau,
Werkzeug- und Technologieentwicklung

besondere Beachtung.

Die LSE-Lightweight Structures Engineering GmbH verfolgt dabei die Strategie bei der Entwicklung und Herstellung strukturintegrierter und multifunktionaler Leichtbaustrukturen neben der Produkt- und Bauteilentwicklung auch entsprechende effiziente Technologien mit anzubieten. Das Unternehmenskonzept schließt bei den Leichtbauverbundstrukturen alle kunststoffbasierten Materialien ein. Unter Nutzung der verfügbaren Infrastruktur wird insbesondere an Fertigungstechnologien mit Großseriencharakter gearbeitet.
Die LSE-Lightweight Structures Engineering GmbH bietet die komplette Leistungskette von der Berechnung und Simulation bis hin zum fertigen Bauteil an. Der Schwerpunkt in der Geschäftstätigkeit ist die Umsetzung praxistauglicher wissenschaftlich-technischer Ergebnisse in multifunktionale Leichtbauverbundstrukturen mittels sensorischer, aktorischer und generatorischer Funktionsmodulen. Ein entscheidender Schlüssel für das Geschäftsmodell ist die Notwendigkeit der interdisziplinären Zusammenarbeit mit den Bereichen Leichtbau, Elektrotechnik, Grundlagenphysik, Grundlagenchemie und Textiltechnik aus Forschung und Industrie. Diese Bereiche sind am Smart Systems Campus Chemnitz in idealer Art und Weise mit hoher territorialer Integrität verfügbar.
Aus der bisherigen Geschäftstätigkeit haben sich folgende Geschäftsfelder herausgebildet:

Berechnung, Auslegung und Simulation von Leichtbaustrukturen
Aktive und passive Strukturintegration in Faserkunststoffverbundsystemen
Bauteilherstellung aus Faserkunststoffverbunden und Elastomerwerkstoffen
Spritzguss
Werkzeug- und Formenbau